Unterstützung von Kollegen der Verlagsgruppe Rhein Main

Auch die Interessenvertretung der Beschäftigten der Verlagsgruppe Rhein Main zeigt sich solidarisch:

„Der Betriebsrat der VRM (Verlagsgruppe Rhein Main, Mainz) schickt Euch solidarische Grüße! Ihr kämpft und streikt gegen die Ungleichheit der Beschäftigten, für die Anerkennung des Flächentarifvertrages, für Tarifverträge für Redakteure, Volontäre und Angestellte. Das verdient unseren größten Respekt!

Wie wichtig Euer Kampf ist, zeigt ein Blick in die Verlagslandschaft. Aber auch darüber hinaus stehlen sich immer mehr Unternehmen aus der Tarifbindung. Arbeitnehmer müssen um Rechte betteln oder aber, wie Ihr, kämpfen. Auch die VRM hat sich mit dem 1. Januar 2014 aus der Tarifbindung „verabschiedet“. Wir kennen Eure Situation also nur zu gut.

Euer Engagement und Eure Hartnäckigkeit machen uns Mut und werden uns ein Ansporn sein.

Wir wünschen Euch Kraft und Erfolg!

Der Betriebsrat der Verlagsgruppe Rhein Main (Mainz)

Dr. Alfred Roth (Betriebsratsvorsitzender)

Sabina Hoffmann (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende)“